Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen
CURATORS // Erste Bilder vom Prototypen

CURATORS // Erste Bilder vom Prototypen

Das Spiel CURATORS stammt vom Autor Jacob Westerl und und konnte beim Design Contest 2019 den ersten Platz erreichen. In dem Spiel übernehmen die Spieler die Leitung eines Museums und müssen um die Aufmerksamkeit der potenziellen Besucher ringen. CRUATORS lässt sich mit 1-4 Spieler spielen und dauert rund 45 Minuten. Das Spielmaterial des Prototypen macht einen sehr guten Eindruck und es wird ein Test zum Spiel in kürze folgen.

 

Bilder vom Spiel

 

Das sagt der Verlag zum Spiel

Curators ist ein straffes, eurolastiges Aufbauspiel, bei dem die Spieler die Rolle des Chefkurators eines Museums übernehmen. Ihre Aufgabe ist es, das Museumspersonal effizient einzusetzen: interessante Ausstellungen zu schaffen, Leihverträge zu erfüllen und Besucher anziehen. Der Spieler, der die meisten Besucherpunkte am Ende des Spiels gewinnt das Prestigieriger Titel "Meist besuchtes Museum des Jahres"!

 

Einzigartige Mechanik

Kuratoren verwenden Aktionsauswahl-Chips, um Folgendes zu bestimmen welche Aktionen den Spielern zur Verfügung stehen. Die Chips haben unterschiedliche Aktionen auf jeder Seite, nur die offenen Aktionen stehen dem Spieler zur Verfügung. Die Spieler haben fünf einzigartige Chips mit verschiedenen Aktionskombinationen. Während ihres Zuges wählen sie die Aktion aus und werfen den entsprechenden Chip. Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt zwei Chips die gleiche Aktion zeigen, können die Spieler diese Aktion zweimal durchführen.

 

Solospieler-Kampagne

Curators kommt mit einer Solo-Kampagne, bei der die Spieler die Karriere eines Kurators durchspielen. Während des Spiels besuchen die Spieler verschiedene Museen auf der ganzen Welt in immer schwierigere Szenarien.

Tags: Prototyp, 1-4 Spieler, 45 Minuten

Ebenfalls interessant:

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.