https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
BRETTSPIEL - ADVENTSKALENDER // TAG 1

BRETTSPIEL-ADVENTSKALENDER // TAG 1

Heute startet nun die von vielen mit Spannung erwartet Adventskalender-Saison. Neben der Spiele-Offensive und Milan-Spiele wirft dieses Jahr auch fanatsywelt.de seinen Hut in den Ring, wir haben mit ihnen in Kooperation einen eigenen Kalender erstellt. Das erhöht die Qual der Wahl an manchen Tagen zusätzlich.

 

Fanatsywelt.de & Brettspiel-News.de

Wir haben heute für alle, die sich schon immer für Runewars das Miniaturen-Spiel einsteigen wollten ein Spezial-Angebot auf diverse Bundles, die zum Teil 60% Rabatt gewährleisten.

Hier kommst Du zum Kalendertürchen

 

Das könnte Dich auch interessieren

  • TEST // PICTURES +

    Was zum Henker soll das denn bitte sein...? Die beiden gelben Klötzchen könnten die Sonne darstellen. Oder diesen Teil des bunten Regenschirms. Hmmm. Und was macht der denn da bitte Weiter Lesen
  • SCYTHE // Zubehör jetzt bestellbar +

    Üblicherweise gastiert FEUERLAND im Laufe des Jahres auf diversen Events in ganz Deutschland. Da diese derzeit ausfallen bietet der Verlag nun an, SCYTHE Zubehör online vorzubestellen und nach Verfügbarkeit zu Weiter Lesen
  • RAIATEA // Bilder vom Spiel +

    Quined Games, hat RAIATEA 2018 veröffentlicht. Wir haben uns nun ein Exemplar besorgt und zeigen das Spielmaterial, dass die Spieler in den südlichen Pazifik versetzt. RAIATEA ist für 3-5 SPIELER Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

 

Spiele-Offensive.de

Die Spieleoffensive hat als Auftakt das Spiel Tudor im Angebot. Für nur 34,99 € lässt sich der Titel heute kaufen, so lange das Angebot reicht. Erfahre hier wie das Spiel funktioniert.

Hier kommst Du zum Kalendertürchen

 

Milan-Spiele.de

Bei Milan-Spiele.de ist die Kalendersaison mit dem Spiel Blackout Hong Kong eröffnet worden. Zum Preis von nur 29,90 € können Interessierte zugreifen. Erfahre hier wie das Spiel funktioniert.

Hier kommst Du zum Kalendertürchen

Tags: Adventskalender

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.