Heidelberger Spieleverlag zum Tod von Harald Bilz

Geschrieben von Daniel Krause.

Heidelberger Spieleverlag zum Tod von Harald Bilz
Nach dem viel zu frühen Tod eines Firmengründers vom Heidelberger Spieleverlag positioniert sich der Verlag nun nach vorne gerichtet. Nach dem tragischen Tod und der Beerdigung von Harald Bilz, soll nun wieder Alltag einkehren, bei den Bären.

Am 29.08.2016 war der Mitgründer des Heidelberger Spieleverlages im Alter von gerade einmal 57 Jahren verstorben. Am 6.9.2016 fand dann die Beerdigung statt und nun richtet der Verlag wieder den Blick in die Zukunft, so wie es Harald Bilz gewollt hätte. Jeder Spieler darf sich glücklich schätzen, dass es den Heidelberger Spieleverlag gibt und geben wird. Harld Bilz Vermächtnis wird genau das sein. Die Spiele der Vergangenheit und die Spiele der Zukunft. “The Show must go on”.

Das sagt der Verlag zum Thema:

Der Verlust eines Firmengründers und einer Ikone in einem ist nicht leicht zu verschmerzen, doch es ist zu früh für den Heidelbären, um in Winterschlaf zu gehen. “The show must go on”, so hätte es sich Harald gewünscht. Es steht ein spannender Spiele-Herbst vor der Tür und immerhin haben die Bären sich um ein SPIEL DES JAHRES zu kümmern. Demnach krempeln wir jetzt auch die Ärmel hoch und legen wie gewohnt los. In Kürze also mehr Infos zu neuen Spielen und Plänen. Der Heidelberger Spieleverlag ist wieder wie gewohnt zu erreichen.

Weitere Artikel

“The trend is your friend” pflegt man an den Börsen weltweit zu sagen. Der Trend des Brettspielmarktes ist seit Jahren stark und ein wahrlich treuer Freund. Jahr für Jahr entstehen neue Verlage und ...

Brettspiel-News.de sagt Danke!

Unglaublich. Brettspiel-News.de wird “eins”. Das erste Jahr ist verflogen wie nichts. Letztes Jahr, am Anfang des Januars gab es die erste Version von Brettspiel-News.de. Die Webseite war damals wed...

Wer einmal einen Einblick haben will, wie das Verpacken eines Spiels läuft, wird sich das detailliert in folgendem Video anschauen können.Beispielhaft wird das Spiel “Cottage Garden” von Uwe Rosenbe...

More From: Magazin