The 7th Continent - erreicht fast 50.000 Unterstützer!

Geschrieben von Daniel Krause.

The 7th Continent - erreicht fast 50.000 Unterstützer!

Die neue Kampagne von "The 7th Continent" ist gerade abgelaufen und war ein vielfaches erfolgreicher, als die letzte erfolgreiche Kampagne. Zum einen gab es zahlreiche Erweiterungen für Veteranen, als auch alles alte und nue für Neueinsteiger. Fast 50.000 haben zugeschlagen und zusmamen knapp über 7 Millionen Dollar investiert!

 

Aktuell gab es zwei neue Szenarien für Kunden der ersten Version. Diese Ausgabe bietet immerhin knapp 1000 Karten und unzählige Stunden Spielzeit. Nun gab es zwei weitere Szenarien zum spielen, die optional dazu oder als Bundle komplett gekauft werden konnten.

Wie funktioniert das Spiel?
Das Spiel ist ein Abenteuer. Die Gruppen oder der einzelne Spieler erforscht nach und nach seine Umgebung und darauf befindliche Objekte. Es gibt offensichtliche Orte, die entdeckt werden können, aber auch unscheinbare Objekte wie Büsche können - wenn man herausgefunden hat wie - benutzt werden. Das Spiel bildet mit seinen 1250 Karten ein rund 20-30 Stunden dauerndes Abenteuer, welches eine epische Geschichte erzählen soll. Im Prinzip erinnern die Strukturen sehr an ein Video Spiel. Es gibt unterschiedliche Charaktere, von denen sich jeder Spieler einen aussucht. Jeder Charakter hat einzigartige Fertigkeiten. Jeder Spieler kann Objekte und Wissen sammeln. Es gibt auch noch einen Rucksack für die Gruppe. Es muss gegessen werden, das Essen muss zum Teil noch zubereitet werden. Es müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden, die teilweise extreme Auswirkungen haben sollen. Die Liste der Features ist lang und alles klingt vielversprechend.

Da kaum ein Spieler die 20-30 Stunden am Stück spielen wird, gibt es die Möglichkeit den letzten Stand "abzuspeichern". Das soll simple funktionieren. Das neue Auslegen der Karten soll wohl knapp eine Minute dauern.