Kill Doctor Lucky aus dem Jahr 1996 ist wieder erhältlich

Geschrieben von Daniel Krause.

Kill Doctor Lucky aus dem Jahr 1996 ist wieder erhältlich

In “Kill Doctor Lucky” versuchen 3-8 Spieler den alten verhassten Dr. Lucky endlich aus der Welt zu schaffen. 21 Jahre nach dem das spiel erstmals erschien undes 2016 ein Jubiläumsausgabe gab, kommt nun eine Schwarze Edition des Spiels heraus, die vermutlich nur ein anderes Cover hat.

Das sagt der Verlag zum Spiel

Warum beginnen alle Kriminalgeschichten, nach dem der ganze Spaß vorüber ist? Wilkommen im Herrenhaus vpn J. Robert Lucky, einem weitläufigen Anwesen voll mit ungewöhnlichen Waffen, ausgezeichneten verstecken und feigen Mördern;

Mörder wie du und ich. Die Aufgabe? Kill Dr. Lucky. Finde eine Waffe, verfolge den alten Mann, und erledige ihn. Wo ist das Problem? Nun, zum einen: alle deine Freunde möchten es vor dir tun. Zum anderen: Doktor Lucky trägt seinen Namen nicht zu Unrecht. Man sollte meinen, dass er, nachdem er erstochen, erschossen, aufgehängt und vergiftet wurde, endlich aufgeben und sich in sein Schicksal fügen würde, aber er hat mehr Leben als Rasputin und eine geradezu unheimliche Begabung dafür, alle deine besten Fallen zu umgehen. Bleib´dran. Halte durch. Des Doktors Glück hält nicht ewig. Bevor die Nacht vorüber ist, wird jemand Dr. Lucky erledigen. Wäre es dir nicht lieber, du wärst derjenige?

Warum beginnen Krimis eigentlich immer erst nach dem interessantesten – dem Mord? Das zumindest hat sich wohl James Ernest gefragt, als er Kill Doktor Lucky den Untertitel Prä-Krimi-Brettspiel verlieh. Und tatsächlich geht es in dem Spiel auch genau darum: Die Spieler haben Doktor Lucky schon ihr Leben lang gehasst und in seinem abgelegenen Landhaus ergibt sich nun die Gelegenheit, dem alten Knacker nun endlich das zu geben, was er schon so lange verdient hat. Dabei sollte man sich allerdings nicht von den neidischen Augen der anderen Mitspieler beobachten lassen……

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel

Die Autoren Gerald Hüther und Christoph Quarch haben sich sehr intensiv mit dem Thema “Spiel” auseinander gesetzt. Ihr Plädoye ist eindeutig: “Rettet das Spiel!”. Als Gesellschaftsspieler und Freund...

Uwe Rosenberg stellt seit heute einen boardgamegeek Rekord ein. Unglaublich aber wahr. Im Jahr 2002 schaffte Reiner Knizia, als deutscher Autor zuletzt einen bis heute kaum mehr erreichten Rekord. S...

Pheeds Online - Konzept für die Zukunft?

Als ich mich bei der Spiel 2016 in Essen an den Tisch von “Pheeds Online” setzte, dachten ich, "einfach mal ein unbekanntes Spiel ausprobieren". Hoang Richter sprach mich freundlich an und fragte, o...

More From: Magazin