https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
Rückblick // Teil 3 – 2018 kann kommen

RÜCKBLICK // Teil 3 – 2018 kann kommen

Das dritte Jahr Brettspiel-News.de war angebrochen und langsam aber sicher nahm alles etwas geregeltere Bahnen an. Trotzdem war auch 2018 wieder ein nicht enden wollendes Abenteuer zwischen Mut und Verzweiflung und einem Lichtblick zum Jahresende.

 

Die anderen Rückblicke verpasst?

>> Teil 1 / 2016

>> Teil 2 / 2017

>> Teil 3 / 2018

 

Technische Unzulänglichkeiten

Wenn ich an 2018 zurückdenke, dann war es geprägt von einem nicht mehr funktionierenden System. Die Webseite hielt zwar und war vordergründig voll funktionstüchtig, es ließen sich jedoch keine neuen Features mehr installieren. Einmal hatte ich 2017 die Seite mit einem Update „zerschossen“ und musste in einer gefühlten 24 Stunden-Schicht alles wiederherstellen. Am Ende lief es auf eine manuelle Lösung heraus, die sehr arbeitsintensiv war.

Aus diesem Grund, gepaart mit mangelndem Wissen über SQL Datenbanken und einem straffen Alltag mit sonstigen Aufgaben, ließ ich diese Baustelle vorerst offen.

Das Design stand, war zwar ein Kompromiss, ließ sich wegen einer defekten Datenbank jedoch nicht ohne weiteres ändern.

 

Viel spielen muss sein

Im Jahr 2018 gelang es mir, noch häufiger als heutzutage einfach zu spielen. Da ich die meiste Zeit des Jahres allein arbeitete, war das nötig, um regelmäßig Tests schreiben zu können. Insgesamt habe ich im Jahr 2018 56 Tests verfasst, wobei dabei auch viele „leichte schnelle“ Spiele waren, die sich zügig testen ließen.

 

Etwas Cashflow

Durch die gestiegene Reichweite in 2017 habe ich Anfang 2018 beschlossen, bei potentiellen Werbepartnern das Interesse abzufragen, Werbung zu schalten. Der Inhaber von FantasyWelt.de, Jan Matera, meldete sich bei mir zurück und sagte zu. Er meinte, dass wir als Partner gut zusammenpassen würden. Das war ein Ausblick, endlich etwas mehr Geld einnehmen zu können, um die laufenden Kosten zu decken. Reisen zu Events, Spiele kaufen, Software, Server und Lizenzen bezahlen - das alles kostete neben der Freizeit, die ich in das Projekt steckte, auch schon 2018 einiges an Geld.

 Brettspiel-News.de im Jahr 2018

Wir brauchen mehr Service

In 2018 reifte auch die Idee, etwas mehr wöchentliche Service-Artikel zu erstellen. Es gab auch 2018 noch keine Verkaufcharts oder Neuerscheinungen für Brettspiele. Diesen Umstand wollte ich aus der Welt schaffen und sprach die Jungs von FantasyWelt.de darauf an, was sie von einem wöchentlichen Format halten würden. Jan und sein Stellvertreter Sebastian fanden die Idee super und sagten sofort zu.

Warum das Format #Brandneu erst im Laufe des Jahres 2019 starten sollte, erfahrt ihr im vierten Teil dieser Serie. Es galt das Motto: „Gut Ding will Weile haben“.

 

Endlich Verstärkung

2018 war das Jahr, in dem aus meiner Ich-AG ein Projekt mit mehreren Mitarbeitern wurde. Im Spätsommer 2018 lernte ich Benny von den Brettspiel-Suchties beim Corax Tag in Merseburg kennen. Wir verabredeten dort, gemeinsam das wöchentliche Youtube-Format Brettspiel-News anzugehen. Brettspiel-News.de lieferte die Inhalte, Benny machte das Format. Dieses Format hat bis heute Bestand und ist nach wie vor beliebt.

Doch auch auf der schreibenden Seite kam Verstärkung hinzu. Uwe, Marvin und schließlich Michael gesellten sich zum Team, um regelmäßig Tests zu schreiben. Mit Marvin traf ich mich dann auf der Spiel’18 erstmals, um uns persönlich kennen zu lernen, Michael dann im November des Jahres, als er mit seiner Frau nach Mönchengladbach zu einem Spieltreffen reiste, um einen Prototypen mit mir zu testen und das erste „Redaktionstreffen“ abzuhalten. Michael hatte gleich eine Wunschliste mit neuen Ideen dabei, denn er hatte bereits einige Jahre Erfahrung mit der Leitung einer redaktionellen Internetseite gesammelt und konkrete Anregungen für Brettspiel-News.de.

Dieser Umstand beflügelte mich sehr, weil nun klar wurde, dass ich nicht alleine bin, auch andere an das Projekt Brettspiel-News.de glaubten und nun Helfer an Bord waren, die ähnliche Ziele verfolgten und helfen wollten, die Seite voran zu bringen. Wie viel wir dann in 2019 tatsächlich erreichen sollten, hatten wir sicherlich nicht erwartet. Auch davon mehr im nächsten Teil.

 

Die erste Millionen

Nein, um mit der Überschrift niemanden auf falsche Gedanken zu bringen, es ging (leider) nicht um Euros. Dafür aber um eine Zahl, die mich stolz machte: Über 1.000.000 Seitenaufrufe konnten wir 2018 erreichen. Das war fast eine Verdopplung zum Vorjahr. Das gilt auch für die Nutzerzahlen, die um 45,01 % auf 173.303 Besucher anwuchsen. Ebenfalls eine Zahl, die uns ermutigte und zeigte, dass wir auf dem richtigen Weg waren. 40.000 Leser besuchten die Seite sogar direkt, gehörten also schon zu Menschen, die nicht zufällig immer wieder einmal über google oder andere Kanäle vorbeischauten.

 

Neue Ideen, viel Arbeit und ein Redaktionsleiter

Wie schon erwähnt, stieg 2018 auch Michael bei den Brettspiel-News. ein. Zunächst schrieb er als einfacher Redakteur eine Vielzahl von Rezensionen. Im Laufe der Zeit investierte auch er immer mehr Freizeit und kümmert sich nun als Redaktionsleiter um die Redakteure und die Rezensionen. Aber lest selbst, was er zu seinem Einstieg zu erzählen hat.

 

Michael zu seinem Einstig bei BSN

Nach 18 Jahren als Chefredakteur des Internet-Filmmagazins SPLASHMOVIES.DE merkte ich 2015, dass der Akku ein wenig leer war und traf die Entscheidung, aufzuhören. In der vielen Freizeit, die ich dadurch auf einmal hatte, bemerkte ich immer mehr den Spaß an Brettspielen.

Bei der SPIEL’17 war ich noch vollkommen überfordert von dem riesigen Angebot und dachte noch, dass ich so etwas großes und komplexes wie GLOOMHAVEN ganz sicher niemals spielen würde. Wie falsch ich mit dieser Einschätzung doch lag. Nach Hause ging es an dem Tag nur mit einer Handvoll unbedeutender Familienspiele.

Bei der SPIEL’18 war ich schon etwas vertrauter mit der Materie und ich merkte, dass die Energiezellen mittlerweile wieder aufgeladen waren. Also entschied ich mich im Oktober 2018 nach einer Möglichkeit zu suchen, im Brettspiel-Bereich schreibend aktiv zu werden. So setzte ich mich hin, suchte nach einer zu meinen Ideen passenden Webseite und landete so recht schnell bei den BRETTSPIEL-NEWS. Meine erste Rezension für die Seite war dann übrigens zu GLOOMHAVEN.

Es war bereits November, doch dank meiner Erfahrung im Verfassen von Rezensionen, brachte ich es in den verbleibenden 2 Monaten immerhin noch auf 9 Reviews. Das Feuer in mir war wieder geweckt und ich merkte relativ schnell, dass ich mich gerne mehr einbringen würde in die BRETTSPIEL-NEWS.

Ich hatte bereits Ideen, was vielleicht anders gemacht und dadurch vielleicht verbessert werden könnte. Doch noch war ich der Neue im Block und hielt mich mit dem Äußern von Ideen ein wenig zurück. Für 2019 hatte ich mir allerdings vorgenommen, zu versuchen, mich aktiv an der Gestaltung der BRETTSPIEL-NEWS zu beteiligen. Dabei hatte ich aber keine Vorstellung davon, was alles in 2019 passieren würde!

Drucken E-Mail

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.