Brettspiele räumen bei Kickstarter.com ab

REPORT // Brettspiele räumen bei Kickstarter.com ab

Verfasst von Daniel Krause am .

Jeder Vielspieler wird schon einmal den “Tabletop” Bereich von Kickstarter.com besucht haben. Dort gibt es mittlerweile wöchentlich neue Projekte, die um Förderung bitten. Wir fragten uns, welche Summen werden dort tatsächlich bewegt?

Eine offizielle Anfrage blieb seitens kickstarter.com leider unbeantwortet. Doch dank diverser Quellen und Recherche können wir uns ein schlüssiges Bild über tatsächliche Zahlen machen. Ein Teil der Antworten fanden wir im Blog von Kickstarter.

Das ist kickstarter.com in Zahlen
Seit der Gründung im Jahre 2009 wurden rund 110.000 Projekte mit einem Volumen von 2,5 Milliarden Dollar erfolgreich finanziert. 11,3 Millionen Unterstützer gaben ihr Geld für ein Projekt, an das sie glaubten. 3,5 Millionen User sogar mehrfach.

Von diesem großen Kuchen entfallen 500.000.000 Dollar auf den Spielebereich von kickstarter.com. Bis zum Juni 2016 wurden in der Kategorie “Spiele” entprechende Summen bewegt. Unter die Kategorie “Spiele” fallen unter anderem Videospiele, Handyspiele, Hardware für Videospiele und natürlich auch die Brettspiele (Tabletopspiel).

Um so verwunderlicher erscheint es dann bei der entsprechenden Konkurrenz, dass davon alleine 265 Millionen Dollar für Brettspiele gezahlt wurden. Für Videospiele waren es hingegen nur 168 Millionen. Die restlichen 49 Millionen schlagen für die übrigen Kategorien zu Buche. Die Zahlen stammen von Kickstarter selber und sind im Blog zu finden. Hier geht es zur entsprechenden Grafik...

Auch eine Gegenprüfung durch die Statistik Webseite kicktraq.com bestätigt diese Tendenz. Für die Auswertung wurden die Top 25 vom 29.07.2016 und 30.7.2016 als Stichprobe verwendet. Es zeigt viel mehr wie viel Bedeutung Brettspiele im allgemeinen auf kickstarter haben. Jeden Tag generierten die Spiele in der Top 25 am meisten Umsatz und sind auch zahlenmäßig am stärksten vorhanden. Videospiele sind hingegen kaum noch vertreten.

Aktuelle Fakten zu kickstarter:

29.07.2016
Brettspiele in der Top25
Anzahl 15, möglicher Umsatz 1.695.640 $

Videospiele in der Top25
Anzahl 0, Umsatz 0 $

Spiele sonstige in der Top25
Anzahl 0, Umsatz 0 $

Sonstige Projekte
Anzahl 10, möglicher Umsatz 1.500.230 $


30.07.2016
Brettspiele in der Top25
Anzahl 18, möglicher Umsatz 1.638.415 $

Videospiele in der Top25
Anzahl 1, möglicher Umsatz 342.000

Spiele sonstige in der Top25$
Anzahl 0, Umsatz 0 $

Sonstige Projekte
Anzahl 6, möglicher Umsatz 1.391.487 $


Da es sich nur um zwei Tage handelt, sind die Zahlen nicht aussagekräftig. Wir werden dies bezüglich über einen längeren Zeitraum Stichproben erheben um die Entwicklung festzuhalten. Die Zahlen sind aber definitiv ein Indiz für die Bedeutung von Brettspielen auf Kickstarter.com.




Erfolgreichste Kampagne bis heute ist ein Kartenspiel!
Bei diesen Zahlen ist es kaum verwunderlich, dass die erfolgreichste Kampagne aller Zeiten das Spiel “Exploding Kittens” ist. Es hat bei einem Ziel von 10.000 $ eine Summe von unvorstellbaren 8.782.571 $ eingesammelt. Dafür beteiligten sich 219.382 Unterstützer. Die Hälfte der Unterstützer war komplett neu bei kickstarter. Mittlerweile sind andere Projekte wie zum Beispiel “Joking Hazard”, “Yooka-Laylee”, “Bloodstained”, “the Dark Souls board game”, “Million Dollars, But…”, “Awful Fantasy” und “Chronicles of Elyria” von ihnen unterstützt worden.

Wer einmal anfängt zu Unterstützen, kommt laut Kickstarter immer wieder und unterstützt neue Projekte. 2010 zum Beispiel haben 758 Unterstützer “Cards Against Humanity” gefördert. 440 davon unterstützen zum ersten Mal ein Projekt. Danach haben diese 440 insgesamt 4.474 weitere Projekte unterstützt. Das sind mehr als zehn Projekte pro Person.

Was kommt auf uns zu? Aktuell ist der Trend wie in der ganzen Spielebranche positiv und auch bei Kickstarter.com werden Brettspiele eher noch an Bedeutung gewinnen. Der Anteil von potentiellen oder erfolgreich gelaufenen Kickstarter-Projekten auf der Spiel 2016 wird auch dieses Jahr größer werden. Schon 2015 gab es Stände, bei denen Kickstarter Prototypen wie Scythe gezeigt wurden. Zudem nehmen etablierte Verlage die erfolgreichen Projekte in ihr Portfolio auf.

Wo sind die Videospiele geblieben?
Einnahmen für Videospiele haben sich mittlerweile deutlich verlagert. Immer mehr Spiele erscheinen bei Steam als “Early Access” Spiele, die zu kaufen sind, bevor sie überhaupt fertig erstellt wurden. Die Entwickler bekommen Geld und somit einen monetären Vorschuss, der es ihnen ermöglicht, dass Spiel überhaupt erst zu Ende zu entwickeln. Über die Steam Plattform werden im Monat zwischen 200 und 500 Millionen Dollar Umsatz gemacht. In den Top Charts der Verkäufe sind immer zahlreiche Early Access Spiele zu finden. Der dadurch erwirtschaftet Umsatz wird Kickstarterprojekte also um ein vielfaches übersteigen.

Quellen:
https://www.kickstarter.com/blog/500-million-pledged-to-games-thanks-backers
https://www.kickstarter.com/projects/elanlee/exploding-kittens/description
https://www.kickstarter.com/press?ref=footer

https://www.kicktraq.com/hotlist/

http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Angeblich-bis-zu-500-Millionen-US-Dollar-Umsatz-pro-Monat-1181680/

Analyse Kicktraq

Drucken