Entdecken

TEST // BETRAYAL AT HOUSE ON THE HILL (dt.)

TEST // BETRAYAL AT HOUSE ON THE HILL (dt.)

Ein verlassenes Haus, in dem es nicht mit rechten Dingen zugehen soll. Eine Gruppe von Fremden, die, von den Gerüchten angelockt, das Haus nach Schätzen durchsucht. Und ein dunkles Geheimnis, dem sie nach und nach auf die Spur kommen. Klingt vertraut? Genau das soll es auch. BETRAYAL AT HOUSE ON THE HILL hat bewusst eines der klischeehaftesten Szenarien für einen Horror-Film gewählt. Und nutzt dieses zu seinem Vorteil. Denn das Spiel ist sehr modular aufgebaut, der Überraschungsmoment, wenn sich das dunkle Geheimnis des Hauses auftut, wird zufällig generiert – man weiß also nie wirklich, was einen im nächsten Raum der Villa erwartet. Man weiß noch nicht einmal wirklich, in welchem Horror-Film man sich eigentlich befindet. Und wenn man es dann erfährt, wird das Spiel vollkommen auf den Kopf gestellt.

TEST // Fallout

TEST // Fallout

Das 2018 in Deutschland erschienen SpielFallout basiert auf der bekannten und beliebtenVideospiel-Serie Fallout, die seit 1997 existiert. Es ist ein Rollenspiel, dassin einem düsteren Alternativszenario der Erde des 22. und 23. Jahrhunderts platziert ist, nachdem im Jahr 2077 ein Atomkrieg weite Teile der Welt zerstört hat.In diese zerstörte und feindliche Welt stürzen sich imFallout Brettspiel 1-4 SpielerInnen. Analog zum Videospiel wird hier die Welt erkundet, Aufträge erledigt und eine Geschichte durchlebt.

TEST // Mage Knight - Ultimate Edition

Test // Mage Knight - Ultimate Edition

“Mage Knight“ ist alles andere als ein neues Spiel. Bereits 2015 erschien die erste Auflage als deutschsprachige Version, gefolgt von 3 Erweiterungen in den folgenden 2 Jahren. Das Spiel schaffte es trotz oder vielleicht auch gerade wegen seiner hohen Komplexität, eine treue Fangemeinde zu sammeln und die Kaufpreise für die vergriffenen Boxen stiegen an.

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.