Test: The Networks

Geschrieben von Daniel Krause.

The Networks
In letzter Zeit mal Fernsehen geschaut? Sind Sie mit dem Programm nicht zufrieden? Ich auch nicht. Es wird Zeit, dass das Programm von Menschen gestaltet wird die Ahnung und Geschmack haben - also uns!

In “The Networks” übernimmt ein Spieler alleine oder bis zu fünf gleichzeitig die Geschicke eines aufstrebenden Fernsehsenders. Man fühlt sich an die Zeit erinnert, als das private Fernsehen noch neu war und regelmäßig neue Sender entstanden. Die Spieler müssen dabei alle wichtigen Entscheidungen treffen. Welche Serie wird produziert, welchen Star nehme ich dazu, wenn es erlaubt oder nötig ist? Kann ich Werbung platzieren?

Dabei gibt es Serien wie “Chainmail Bikini Warrior”, “An Hour of Shouting” oder “How I Left Your Father” zu produzieren. In den Serien kann man Werbung für Produkte wie “The Ultimate Apple Corer”, “Gunmetal Chewing Gum” oder auch “Blast Radius Pure Sugar Cereal”. Da fällt die Wahl schwer…

Test: The Networks

Spielvorbereitung

Die Punkteleiste wird entsprechend der Spielerzahl aus drei Teilen zusammengesetzt. Anschließend bekommt jeder Spieler seine Startkarten und zwei Marker. Einen behält er und einen stellt er auf die Punkteleiste. Nun werden die Serien auf die drei Slots verteilt und der Star und die Werbung wird in den “Green Room gelegt”. Ein Startspieler wird bestimmt und dann platziert jeder im Uhrzeigersinn seinen Marker und nimmt sich entsprechend der Platzierung zu Beginn sein Geld. Die Star, Werbung und Season Karten werden verdeckt als Stapel ausgelegt. Von jedem deck werden entsprechend der Spielerzahl Karten gezogen und offen ausgelegt. Das Spiel kann starten.