https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
TEST // REVOLUTION OF 1828

TEST // REVOLUTION OF 1828

REVOLUTION OF 1828 lässt ein eher unrühmliches Kapitel der amerikanischen Geschichte wiederaufleben. In der noch jungen Geschichte der USA wurde der Wahlkampf zur Präsidentschaftswahl im Jahr 1828 mit den beiden Bewerbern Adams und Jones erstmals in der Öffentlichkeit geführt. Es wurde mit harten Bandagen gekämpft und du befindest dich in diesem Zwei-Spieler-Spiel mittendrin. Einen der Bewerber darstellend versuchst du, die Wahl für dich zu entscheiden, indem du dir die Unterstützung wichtiger Persönlichkeiten sicherst, die Presse beeinflusst und Schmutzkampagnen gegen deinen Konkurrenten veranlasst.

 

infos zum spiel

Wir haben REVOLUTION OF 1828 selbst gekauft.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Rücksichtslosigkeit und Niedertracht

 

REVOLUTION OF 1828 wird über vier Runden gespielt, in denen beide Spieler versuchen, die meisten Stimmen zu sammeln. In jeder Runde gibt es die Phasen Vorbereitung, Wahlkampf und zuletzt die Auszählung der Stimmen.

revolution of 1828 20

Zwischen den Spielern liegt das gemeinsame Spielbrett mit fünf farblich unterscheidbaren Staatenbereichen und einem Feld für die Presse. In jedem Feld steht ein Wahlmann bzw. der Redakteur.

Während der Vorbereitung werden auf jedem der sechs Bereiche drei zufällig gezogene Wahlplättchen ausgelegt. Es gibt Delegierte in den fünf Farben der Staatenbereiche, die diese entsprechend unterstützen, Kampagnen-Aktionen in braun, die zusätzliche Aktionen erlauben, und Schmutzkampagnen in der Farbe schwarz.

revolution of 1828 21

In der Wahlkampf-Phase nimmt sich nun jeder Spieler abwechselnd ein Wahlplättchen. Wurde das letzte Plättchen eines Bereichs gewählt, wird der Wahlmann bzw. der Redakteur auf die Seite dieses Spielers gesetzt und der Spieler darf ein weiteres Plättchen nehmen.

Delegierte werden auf der Seite des Spielers unter den entsprechenden Staatenbereich gelegt. Für Schmutzkampagnen ist der Staatenbereich frei wählbar, sie können somit als Joker eingesetzt werden, haben aber auch einen Nachteil. Dazu später mehr bei der Auszählung der Stimmen. Kampagnen-Aktions-Plättchen werden in den separaten Kampagnenbereich des Spielers an der Seite gelegt und die entsprechende Aktion sofort ausgeführt:

revolution of 1828 22

  • Ein Schmutzkampagnen-Plättchen an den Gegner geben, der es bei sich wie gewohnt anlegen darf
  • Keine Aktion, aber das entsprechende Kampagnen-Aktions-Plättchen muss in diesem Bereich zuerst gewählt werden
  • Der Gegner muss im folgenden Zug aus einem bestimmten Gebiet ein Plättchen wählen
  • Einen Delegierten des Gegners bei sich ablegen
  • Ein Wahlplättchen in eine andere, nicht leere Region verschieben
  • Einen Wahlmann oder den Redakteur flach hinlegen, wodurch kein zusätzlicher Zug gewährt wird, wenn das letzte Wahlplättchen aufgenommen wurde
  • Wenn dieses Plättchen zusammen mit einem anderen im Kampagnen-Bereich liegt, erhält der Spieler einen weiteren Zug, muss aber beide Plättchen abwerfen

Bei der Auszählung der Stimmen erhält nun jeder Spieler mit den meisten Delegierten in einem Staatenbereich ein Stimmplättchen, hat der Gegner gar keine Delegierten dort, sogar zwei. Der Spieler, bei dem sich der Wahlmann befindet, erhält eine zusätzliche Stimme je Delegierten. Wer die meisten Kampagnen-Aktions-Plättchen besitzt, darf sich drei weitere Punkte nehmen.

Alle Plättchen werden nun in die Schachtel zurückgelegt mit Ausnahme der schwarzen Schmutzkampagnen, die in den Bereich Presse geschoben werden. Derjenige mit dem Redakteur auf der eigenen Seite muss für jede Schmutzkampagne eine Stimme an den Gegner abgeben, denn der Redakteur schaut ganz genau auf unser Handeln. Da die Schmutzkampagnen-Plättchen während des gesamten Spiels bei den Spielern liegen bleiben, können diese erheblichen Einfluss auf das Ergebnis haben.

revolution of 1828 23

Nach Ende der vierten Runde wird der Spieler mit den meisten Stimmen der nächste Präsident der vereinigten Staaten.

Die Spielzeit beträgt etwa 45 Minuten

 

Wahlzettel und mehr

 

Das Spielmaterial ist qualitativ in Ordnung, sticht aber nicht besonders heraus. Die Wahlmänner und der Redakteur bestehen aus Holz, es gibt ein Säckchen, aus dem die Wahlplättchen verdeckt gezogen werden, der Rest besteht aus Karton. Das Spielbrett ist funktional und von beiden Seiten lesbar. Die Optik ist eher schlicht. Es gibt keine Spielhilfe für die Spieler, die allerdings für die Kampagnen-Aktionen sehr hilfreich gewesen wären, da keine Symbolik verwendet wird. Das Spielmaterial wird in einer kompakten, quadratischen Box verstaut. Die Anleitung führt uns leicht verständlich auf wenigen Seiten in das Spielgeschehen ein. Zusätzlich wird umfangreich geschichtlicher Hintergrund zu den Personen und den Schmutzkampagnen vermittelt.

revolution of 1828 27

Tags: Mehrheiten sammeln, 45 Minuten, 2 Spieler

unser wertungssystem

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.