TEST // RED DRAGON

TEST // RED DRAGON

Ein weiteres Stichspiel hat das Licht der Spielewelt erblickt und auch wenn wir uns nicht zu großen Fans dieser Art Spiele zählen, so lassen sich doch einige interessante Innovationen in diesem Spielebereich in jüngster Zeit nicht abstreiten. Titel wie The Crew und The Fox in the Forest Duet sind hier sicherlich positiv hervorzuheben.

Wollen wir mal schauen, wie sich RED DRAGON schlägt.

Der Einstieg fällt erfreulich leicht. Das Spiel ist schnell erklärt und rasch können die ersten Erfahrungen in einer ersten, kurzen Proberunde gesammelt werden. Das Ergebnis unserer ersten Runde war, dass ein Spieler (derjenige mit Skat-Erfahrung) etwa 80% der Stiche gewonnen hat und alle Spieler das Spiel bereits abgeschrieben hatten. Aber weit gefehlt, denn bei der Punktewertung waren dann doch alle Spieler bei den Punkten recht nah beisammen. Das liegt an der interessanten Mechanik, dass die roten Karten Minuspunkte einbringen. Das war eine positive Überraschung und schon hatten alle Spieler Blut geleckt für die nächste Runde.

red dragon 24

In RED DRAGON gilt es somit, den richtigen Mix aus einigen Stichen und möglichst wenig roten Karten zu finden. Sehr schön, dass es durch den Bonus auch die Möglichkeit gibt, gut abzuschneiden, ohne auch nur einen Stich gemacht zu haben.

Nach einigen Runden allerdings wollte das Spiel uns nicht mehr so recht überzeugen und die Motivation fiel dann doch recht schnell ab. Gerade mit mehreren Spielern kann das Spielgeschehen wenig beeinflusst werden und trotz Karten-Drafting bleibt natürlich auch ein Glückselement erhalten. Insbesondere sind wir der Meinung, dass die rote 11 unverhältnismäßig stark das Ergebnis mit -26 Punkten beeinflusst. Dies ist kaum nachzuvollziehen, da es hauptsächlich dem Umstand geschuldet ist, dass die Gesamtpunkte aus Stichen und roten Karten immer Null ergeben sollen. Dies hätte sicherlich eleganter gelöst werden können.

red dragon 27

RED DRAGON konnte uns nicht so richtig überzeugen, da es für unseren Geschmack zu wenig Planbarkeit und Langzeit-Spielspaß bietet. Allerdings sind wir auch nicht unbedingt die Zielgruppe, da uns diese Art Spiele generell weniger anspricht. Für Freunde von Stichspielen bietet das Spiel sicherlich mit den Minuspunkten und der Drafting-Phase interessante Aspekte. Ob diese ausreichend sind, um das Spiel aus der Menge der Stichspiele hervorzuheben, sollten Interessierte selber testen. RED DRAGON wird zu einem fairen Preise um die 10€ angeboten und eignet sich zudem auch gut als Reisebegleiter.

 

Wertung zum spiel

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder vom Spiel

Tags: 3-6 Spieler, 30 Minuten, Stichspiel, Karten draften, Kartenspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.