TEST // THE FOX IN THE FOREST DUET

TEST // THE FOX IN THE FOREST DUET

Es war einmal ein talentierter Musiker, dessen wundervolles Spiel jeden die Welt um sich herum vergessen ließ. Doch die Feen entführten ihn an ihren Hof und die Menschen befürchteten das Schlimmste. Daraufhin machten sich die Prinzessin und die Tochter des Holzfällers auf, um den Musiker aus dem Feenwald zu retten.

 

infos zum spiel

Wir haben THE FOX IN THE FOREST DUET selbst gekauft.
Auf unsere Bewertung hat das keinen Einfluss.

 

Sie rannten durch den Wald, doch die Feen holten auf...

 

THE FOX IN THE FOREST DUET ist ein kooperatives Stichspiel für zwei Personen mit einem Märchen als Hintergrundgeschichte.

Zur Spielvorbereitung wird ein kleines Spielbrett ausgelegt, das den Feenwald darstellt. Durch diesen führt ein Weg vorbei an mehreren Feldern, auf die Edelsteine platziert werden. Die Spieler einigen sich auf den Startspieler und legen ihren Team-Marker auf den Start-Wegpunkt in der Mitte des Weges. Die 30 Spielkarten, je 10 nummerierte Karten in drei unterschiedlichen Farben, werden gemischt und jeder Spieler erhält eine Hand von 11 Karten. Eine Karte wird aufgedeckt, wodurch die Trumpf-Farbe bestimmt wird. Zuletzt werden noch Wald-Plättchen bereit gelegt.

Grundsätzlich ähnelt die Mechanik anderen Stichspielen, wie SKAT. Ein Spieler wählt eine der Handkarten, der andere Spieler muss, wenn möglich, eine Karte der gleichen Farbe spielen. Die Karte mit der höheren aufgedruckten Zahl sticht (gewinnt). Kann ein Spieler eine Farbe nicht bedienen, darf eine der anderen beiden Farben gewählt werden. Handelt es sich um eine Karte in Trumpf-Farbe gewinnt diese, bei einer anderen Farbe verliert die Karte. Die beiden Karten, auch der „Stich“ genannt, werden verdeckt zur Seite gelegt und der „Sieger“ darf als nächstes die erste Karte von seiner Hand auswählen.

fox in the forest 20

In THE FOX IN THE FOREST DUET versuchen beide Spieler gemeinsam, alle Edelsteine einzusammeln, indem sie den Team-Marker am Weg entlang zu den Feldern mit Edelsteinen bewegen, um sich einen zu nehmen. Die Bewegungsrichtung und die Anzahl der Schritte wird durch die gewählten Karten beider Spieler bestimmt. Die Anzahl der auf den Karten aufgedruckten Tatzen neben dem Kartenwert beider Spieler ergibt die Schritte (der Wert pro Karte ist 0-3) und die Richtung ist abhängig davon, wer den „Stich“ gewonnen hat (Spieler A bewegt immer nach links, Spieler B immer nach rechts).

Die Spieler müssen also versuchen, sich in beide Richtungen um die richtige Anzahl Felder auf dem Weg fortzubewegen und gemeinsam ihre Stiche planen. Wer welche Karten auf der Hand hat und die gemeinsame Strategie dürfen aber nicht kommuniziert werden. Zur Unterstützung haben fünf Karten in jeder Farbe Spezialfähigkeiten. Diese erlauben die freie Wahl der Bewegungsrichtung, die Änderung der Trumpf-Farbe, das Ignorieren der Tatzen-Bewegungspunkte einer Karte, den Tausch einer Karte mit dem Mitspieler oder die Möglichkeit, dass der zweite Spieler eine Farbe nicht bedienen muss.

fox in the forest 23

Muss trotz aller Planung der Team-Marker über das Wegende hinaus bewegt werden, verschluckt der Wald den letzten Wegpunkt an diesem Ende, indem ein Waldmarker auf diesen Punkt gelegt wird. Hierdurch verkürzt sich der zur Verfügung stehende Weg und die Schwierigkeit erhöht sich. Sollten Edelsteine jetzt nicht mehr zugänglich sein, werden diese zum nächsten freien Feld verschoben. Der Team-Marker wird wieder auf den Start-Wegpunkt gelegt.

Gespielt wird über drei Runden, sofern nicht zuvor alle Edelsteine eingesammelt und das Spiel erfolgreich beendet wurde. Am Ende der Runden eins und zwei werden zusätzliche Edelsteine auf manche Felder entsprechend der Plus-Symbole der Felder verteilt und ein Wegpunkt mit einem Wald-Marker, sofern noch vorhanden, verdeckt.

fox in the forest 22

Der Schwierigkeitsgrad lässt sich durch die Anzahl der Edelsteine und durch die Wahl der Vorder- und Rückseite des Spielbretts anpassen.

Im Fall eines Siegs gibt es eine optionale Punktewertung mit Bonuspunkten für verbleibende Handkarten, einen Sieg vor Runde drei, den gewählten Schwierigkeitsgrad und übrig gebliebene Waldplättchen.

 

Immer, wenn sie unter Farne oder Pilze schauten, fanden sie rote Edelsteine…

 

THE FOX IN THE FOREST DUET enthält 30 Karten, je zehn in den 3 Farben, ein kleines Spielbrett, 22 Edelstein-Plättchen, 4 Wald-Plättchen und einen Team-Marker. Zusätzlich gibt es zwei kleine Spielhilfen. Das Material bietet Standard-Qualität, die gut ihren Zweck erfüllt. Die Illustrationen der Karten sind hübsch anzuschauen und passen zu der ruhigen Stimmung, die schon das Titelbild vermittelt. Das Material lässt sich sauber in den mitgelieferten Tüten und dem Sortiereinsatz in der kompakten Box verstauen.

fox in the forest 28

Die Anleitung, in der vorliegenden Version in englischer Sprache, verweist alternativ auf ein Lern-Video auf der Homepage des Verlags und bietet sogar den Hinweis, dass dort auch das ursprüngliche Märchen, auf dem das Spiel basiert, nachgelesen werden kann. Ansonsten ist die Anleitung gut verständlich und enthält kleine Auszüge aus dem Märchen, die uns stimmungsvoll in die Spielwelt entführen.

Tags: Märchen, 30 Minuten, Stichspiel, 2 Spieler, Kooperativ

Drucken E-Mail

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.