TEST // BUNTES BURANO

TEST // BUNTES BURANO

Ein lauer Wind weht an diesem wunderschönen Nachmittag im Sommer durch das malerische Venedig. Touristen schlendern durch das BUNTE BURANO und genießen die Farben der stillen Insel. Doch ihr Blick wird von einer Reihe aus Baugerüsten getrübt. Um dies zu beheben, sollten die SpielerInnen schleunigst mit der Renovierung beginnen.

BUNTES BURANO wurde uns freundlicherweise von Board Game Circus kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinerlei Einfluss auf unsere Bewertung.

>>> Hier das Spiel günstig kaufen

 

An die Arbeit, die Renovierung beginnt

Zu Beginn erhält jede/r SpielerIn Spielmaterial. Hierzu zählen je zwei Gerüstkarten, welche im Spielverlauf als Platzhalter verwendet werden können, vier Münzen und die vier Bonus-Marker einer Farbe. Der/Die StartspielerIn erhält zusätzlich den Katzenmarker. Nun legt jeder die zwei Renovierungskarten vor sich ab und stellt sicher, dass Platz für fünf Karten nebeneinander vorhanden ist. Die Einheimischen (7 Arten / je 2 Stück) und die Gäste (4 Arten / je 3 Stück) werden nach Arten sortiert und am Rand bereitgelegt. Die 72 Etagenkarten werden ebenfalls nach Art (Erd-, Ober-, Dachgeschoss) sortiert, gemischt und jeweils 5 Karten jeder Art aufgedeckt und so untereinandergelegt, dass eine Auslage von 5 fertigen Häusern entsteht.

 

buntes burano 21

 

Eine kurze, genauere Erklärung der Karten:


Die Stockwerk-Karten gibt es jeweils in 6 Farben und 4 Karten pro Farbe. Außerdem sind auf diesen Karten Dekorationen und Elemente, z.B. Laternen, Schornsteine, Blumen, etc., aufgedruckt, welche in Verbindung mit den Gästen und Einheimischen Punkte geben. Doch Vorsicht vor geschlossenen Fenstern, diese bringen am Ende einen Malus.


Gäste dürfen in der Hausreihe eines/r SpielerIn öfter vorkommen und bringen grundsätzlich 2 Punkte. Ihr Effekt zählt allerdings nur für das Haus, unter welchem sie liegen. So bringt das Mädchen z.B. für jede Katze im Haus über ihr 3 Punkte.


Einheimische dürfen pro Art jeweils nur einmal pro Hausreihe gelegt werden. Sie geben grundsätzlich keine Punkte, ihr Effekt zählt aber über die komplette Hausreihe. Der Bürgermeister gibt z.B. einen Punkt pro PassantIn auf allen Erdgeschosskarten.

 

buntes burano 23

 

BUNTES BURANO läuft in Runden ab. Eine Runde beginnt beim/bei der StartspielerIn und endet, nachdem jede/r einen Zug ausgeführt hat. Besitzt jemand am Ende einer Runde 5 fertige Häuser, endet das Spiel.

In einem Spielzug werden folgende Aktionen ausgeführt.
1. Karten nehmen
2. Karten auslegen
3. Charakter nehmen und Limits prüfen

 

In der ersten Phase entscheidet sich der/die aktive SpielerIn, wie viele Karten er/sie aus der Auslage nehmen möchte. Hierbei zählen folgende Regeln. Es werden entweder 3 Karten, 2 Karten und eine Münze oder eine Karte und 2 Münzen genommen. Doch die Karten dürfen nicht willkürlich genommen werden. Der/Die SpielerIn entscheidet sich für eine Spalte und nimmt die gewählte Anzahl an Karten entweder von oben oder von unten beginnend aus der Spalte. Wird sich also für eine Spalte mit noch 3 vorhandenen Karten entschieden, kann nicht nur die mittlere Karte genommen werden.

In der zweiten Phase dürfen bis zu 3 Karten gespielt werden, dies kostet jedoch Münzen. Außerdem gibt es sowohl verpflichtende als auch übergehbare Platzierungsregeln. Verpflichtende Regeln sind z.B., dass keine Etage in der Luft schweben darf oder gelegte Etagen nicht mehr bewegt werden dürfen. Übergehbare Platzierungsregeln sind, dass ein Haus nur aus Karten einer Farbe bestehen darf und nebeneinanderliegende Häuser nicht die gleiche Farbe haben dürfen.

Diese Regeln können durch Ablage eines eigenen Bonus-Markers ignoriert werden, also maximal 4-mal. Allerdings gibt es am Ende des Spiels für jeden nicht verbrauchten Marker 3 Extrapunkte. In dieser Phase können auch die Gerüstkarten verwendet werden. Legt der/die SpielerIn also z.B. ein rosa Erd- und Dachgeschoss, kann das Gerüst als Platzhalter für das Obergeschoss verwendet werden, bis die passende Karte vorhanden ist.

 

buntes burano 28

 

In der letzten Phase wird unter ein vollständiges Haus, falls eines fertig wurde, eine Charakterkarte gelegt. Diese darf der/die SpielerIn frei auswählen und bringt am Ende Punkte. Abschließend werden die Limits geprüft. Hat der/die aktive SpielerIn mehr als 3 Karten oder 6 Münzen auf der Hand, müssen überflüssige Karten/Münzen abgelegt werden.

Waren nun alle einmal an der Reihe, endet die Runde. Hat jemand 5 fertige Häuser in der eigenen Auslage, endet das Spiel. Ansonsten beginnt eine neue Runde. Hierzu werden alle Karten in der Auslage soweit wie möglich nach rechts geschoben und dann wieder auf 5 Karten aufgefüllt. Schließlich wird die Katze an den/die nächste/n SpielerIn weitergegeben.

Bei der Schlusswertung werden die Punkte für die Charakterkarten, die Bonus-Marker und eventuell vorhandene Geschäfte auf Erdgeschoss-Karten zusammengezählt. Der/Die SpielerIn mit den meisten geschlossen Fenstern an seinen Gebäuden, erhält diese als Minuspunkte. Der/Die SpielerIn mit den meisten Punkten gewinnt.

 

Stabile Häuser oder baufälliger Schrott?

 BUNTES BURANO ist ein sehr hübsches Spiel. Die Designs der Karten sind farbenfroh und individuell durch die verschiedenen Anordnungen der Dekorationen und Elemente gestaltet. Die Karten sind leider etwas kleiner als normale Karten, dies macht es etwas schwer, sie zu halten, jedoch wird dadurch auch Platz gespart, welcher bei 4 Spielern dringend benötigt wird. Der Katzenmarker und die Münzen sind aus dickem Karton und hochwertig bedruckt. Alles ist deshalb sehr griffig und gut zu spielen.

 

buntes burano 35

 

Auch die Schachtel ist schön gestaltet und enthält ein Sortiersystem. Dieses beschreibt sehr schön, welche Karten an welche Stelle sollen und somit lässt sich alles gut verstauen. Die Anleitung ist mit gerade einmal 15 Seiten und DIN A5 eher kurz, beschreibt aber dennoch recht ausführlich und ist zum besseren Verständnis klar bebildert. Sie ist außerdem klar strukturiert und das Spiel wird nach einmaligem Durchlesen gut verstanden. Sollte trotzdem etwas unklar sein, kann schnell nachgeschlagen werden. Die Karten werden außerdem in den Regeln einzeln erklärt.

Tags: Italien, 20-40 Minuten, Familienspiel, 1-4 Spieler, Solospiel

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.