Ground Floor von David Short angespielt

Geschrieben von Daniel Krause.

Ground Floor von David Short angespielt, Rezension, Test
Bereits 2013 ist “Ground Floor” erschienen. Erst als Kickstarter Projekt aus dem Jahr 2012 mit Lieferung im Februar 2013, dann bei bei dem Spieleverlag “TMG”. Wir haben es angespielt und die Spielrunde war von dem Spiel richtig angetan. Ein deutsche Version gibt es bis heute leider nicht, was sehr schade ist.

In “Ground Floor” sind die zwei bis sechs Spieler Geschäftsführer einer aufstrebenden Firma. Dabei ist jede Firma in einer anderen Branche aktiv und hat eigene Startvorteile. Die Firma muss nach und nach ausgebaut werden, es muss Personal eingestellt werden, es muss produziert und verkauft werden. Für das alles bleiben den Spielern neun Runden. Punkte bekommen die Firmen nur am Ende des Spiels für Ausbauten und Punkte-Multiplikatoren.

Ground Floor von David Short angespielt

Spielaufbau:
Jeder Spieler erhält einen CEO Marker, ein Firmentableau, eine Spielerhilfe, zwei Spielermarker in der gewählten Farbe, vier Zeitmarker und einen Bonus-Raum, entsprechend der gewählten Firma. Das Firmentableau wird mit einem Dach mit Firmennamen versehen. Als letztes bekommen die Spieler noch ein Startkapital an Geld, Informationen und ein Betriebsmittel.

Das Spielfeld wird in die Tischmitte gelegt. Der Runden-Marker, der Arbeitsmarkt-Marker und die Wirtschafts-Karten werden verdeckt ausgelegt. Nun wird zufällig die Popularität der Spieler bestimmt. Diese Reihenfolge ist dann auch gleichtzeitig die Zugreihenfolge. Im Feld Marketing Bonus wird der zweite Spieler-Marker platziert. Nun werden noch vier Betriebsmittel bereit gelegt und das Spiel kann starten.

Ground Floor von David Short angespielt

Das könnte Sie auch interessieren: