Via Nebula von Martin Wallace angespielt

Geschrieben von Daniel Krause.

Via Nebula von Martin Wallace angespielt, Rezension, Test, Brettspiel
Nach dem das Nebula-Tal jahrhundertelang von monströsen Kreaturen bevölkert wurde, machen sich die ersten mutigen Entdeckergilden auf den Weg das Land zu erobern. Nach und nach sollen neue Städte entstehen und die Rohstoffe des Tals neuen Reichtum bringen.

Eines dieser Gilden übernimmt jeder Spieler. Insgesamt können zwei bis vier Spieler gegeneinander antreten. Ein Partie dauert rund 30-45 Minuten.

Via Nebula von Martin Wallace angespielt, Rezension, Test, Brettspiel

Das ist im Spiel enthalten:

24 Bauplättchen in vier Farben
60 Wiesenplättchen
20 Rohstoffplättchen
5 spezielle Rohstoffplättchen
20 Gebäude in vier Farben (fünf für jeden Spieler)
12 Arbeiter (drei für jeden Spieler)
90 Rohstoffe (Holz, Nahrung, Stein, Lehm und Getreide)
ein doppelseitigen Spielplan (Einsteiger - und Expertenseite)
42 Karten (33 öffentliche und 8 private Aufträge, eine Spielende-Karte)
4 doppelseitige Gildenttableaus


Via Nebula von Martin Wallace angespielt, Rezension, Test, Brettspiel

Spielaufbau:

Jeder Spielererhält ein Gildentableau inklusive der entsprechenden fünf Gebäude und Arbeiter und Bauplättchen, zwei private Aufträge und 3x3 oder 3x4 Wiesenplättchen (abhängig von der Spieleranzahl).

Das Spielfeld wird in der Tischmitte bereit gelegt. Der Stapel mit den öffentlichen Aufträgen und die Spielendekarte werden auf den vorgesehenen Platz gelegt und vier Aufträge werden aufgedeckt.

Via Nebula von Martin Wallace angespielt, Rezension, Test, Brettspiel

Nun wird noch ein spezial Rohstoffplättchen zufällg aussortiert. Die restlichen werden mit den Rohstoffplättchen gemischt und verdeckt auf die Wiesenfelder ausgelegt. Alle Plättchen werden umgedreht und auf die Felder mit den Spezial Plättchen werden jeweils fünf entsprechende Rohstoffe ausgelegt.


Weitere Artikel

Fakten zur größten Spiel aller Zeiten

Ja - bald ist es so weit. Die Hallen der Messe Essen werden für die Spiel 2016, zwischen dem 13. und 16. Oktober, wieder von analogen Spielefans aus der ganzen Welt bevölkert sein. Was die Spieler d...

Wer kennt das nicht? Spielkomponenten landen auf dem Boden. Neulich ist bei einer Partie “Via Nebula” ein Holzstein gebrochen. Das ist mehr als ärgerlich, aber auch zu verhindern. In einer aktuellen...

Eigentlich wollten wir einen Artikel über Aporta Games und seine Spiele auf der Spielemesse schreiben. Doch als wir bei der Recherche auf die “Green Box of Games” gestoßen sind, war klar: das muss e...

More From: Magazin